Advent Special

Cafe Weimar
Währinger Straße 68
1090  Wien

Tel.: +4313171206

www.cafeweimar.at

08:00h - 23:30h

Das Café Weimar besteht seit 1900 und ist somit ein echtes Urgestein der Wiener Kaffeehausszene

Details


Öffnungszeiten heute:

08:00 - 23:30

Info


Das Cafe Restaurant Weimar seit 1900

 

Das Café Weimar besteht seit 1900 und ist somit ein echtes Urgestein der Wiener Kaffeehausszene. Seit der Gründung vor über hundert (!) Jahren hat sich vieles verändert. Der Wandel der Zeit hat seine Spuren hinterlassen und die Besitzer des Cafés regelmäßig vor Herausforderungen gestellt. Ein geschichtsträchtiges authentisches Café mit viel Charakter also, dass es bis ins Jahr 2018 geschafft hat. Starke Leistung meinen wir. Damit dieses Stück Kaffeehausgeschichte auch noch weiteren Generationen erhalten bleibt, haben wir, Johann Diglas & mein Team, das Café im Jahr 2017 übernommen.

 

Geschichte

 

Das Haus wurde 1880 von der renommiertesten Baufirma der Monarchie, Fellner & Helmer, in 2 Jahren Bauzeit errichtet.In den ersten Monaten des Jahres 1900 entstand in den Räumlichkeiten ein Wiener Kaffeehaus. Zuerst "Cafe Orleans" genannt, wurde es mit Ende des ersten Weltkrieges in "Cafe Weimar" umbenannt (Zusammenhang mit der Gründung der Weimarer Republik).

Bis zum heutigen Tag ist es der beliebteste Treffpunkt der Künstler und Gäste der nahegelegenen Volksoper, dem ehemaligen Kaiserjubiläum Stadttheater, geblieben. Durch laufende Erhaltungsarbeiten ist es gelungen, das Kaffeehaus im Stil des Historismus mit Kristallluster, gemütlichen Logen, großen Spiegeln, schönen Stoffen und dunklem Holz, zur Freude unserer Gäste, zu erhalten.

 

Frischer Wind

 

Viele Dinge ändern sich – mache Dinge ändern sich nie. Das Café Weimar war, ist, und soll auch zukünftig ein authentisches Wiener Kaffeehaus bleiben. Ein Treffpunkt für Anrainerinnen und Anrainer, Operngäste, Geschäftsleute und vor allem auch jene, denen mehr nach Wien und weniger nach Latte Art & White Chocolate Mocha mit fettreduzierter Milch zumute ist.

 

Dass Tradition und Moderne nicht immer im Widerspruch zueinander stehen müssen, möchten wir mit unserem Geschäftskonzept beweisen. Wir kombinieren Altbewährtes mit einer dezenten Portion Extravaganz und Frische. Über dem schönen alten Klavier sowie dem typischen Kaffeehaus-Mobiliar hängen bunte Lampenschirme aus französischen Ballettröcken. Unsere Karte ist überschaubar, denn wir setzen auf Qualität vor Quantität. Neben Tafelspitz & Wiener Schnitzel bieten wir wochentags eine abwechslungsreiche Auswahl an Tagestellern an. In unserer Vitrine finden sich täglich frisch zubereitete Mehlspeisen aus unserer hauseigenen Backstube am Fleischmarkt.

 

Galerie

Bewertung


Beurteilung aller Benutzer:

  • (5 Stimmen)
  • (5 Stimmen)
  • (4 Stimmen)
  • (5 Stimmen)
  • (5 Stimmen)
  • (5 Stimmen)