Gut Schloss Lichtengraben
Lichtengraben 1
9462  Bad Sankt Leonhard Im Lavanttal

Tel.: +4369918123888

www.schloss-lichtengraben.at

09:00h - 22:00h

Das Gut Schloss Lichtengraben liegt im Oberen Lavanttal zwischen Bad St. Leonhard und Reichenfels

Details


Öffnungszeiten heute:

09:00 - 22:00

Info


Das Schloss

 

Unter den zahlreichen Schlössern  und Burgen des Lavanttales kommt dem Schloss Lichtengraben eine ganz besondere Bedeutung zu. Das massive dreigeschossige Gebäude, das einen Uhrturm trägt wurde nach neuen Erkenntnissen im 16. Jhdt. an ein altes Gebäude aus dem 12. –14. Jhdt. angebaut. Ein Relief im Innenhof des Schlosses nennt die Jahreszahl 1544 – vermutlich das Jahr der Fertigstellung des Schlosses.

Als Bauherr von Lichtengraben gilt Sigmund von Pain, der in den adeligen Kreisen seiner Zeit kein Unbekannter war. Seiner bemerkenswerten Schaffenskraft ist neben dem Schloss Lichtengraben auch das Schloss Wiesenau im Süden von Bad St. Leonhard zu verdanken. Die Herrn von Pain traten als Gewerke in den Oberlavanttaler  Bergwerken auf. 

In der wechselvollen Hausgeschichte von Lichtengraben folgte dem Geschlecht der Pain zunächst Melchior Putz von Kirchheimegg, Münzmeister von Kärnten, der das Schloss um 1617 erwarb, aber es einige Jahre später wieder verkaufte. Um die Mitte des 17. Jhdrt. erwarb Frau von Siegersdorf  das Gut. 

 

Ab 1700 kam das Schloss an die Familie Teuffenbach. In der Geschichte des Hauses sticht vor allem Franz Josef Freiherr  von Teuffenbach  (1702 –1785) hervor. Er diente in einem Reiterkorps, das 1742 München besetzte. Im 19.Jhdrt. gehörte das Schloss der Kärntner Montanunion . Von dieser erwarb das Gut 1886 der königl. Norwegische Konsul Dr. Karl Neufeld. Seit dieser Zeit ist das Gut im Familienbesitz. Namentlich der Familien Baumann, von Bitzy und schließlich der Familie Rittler, welche das Gut heute besitzt..

 

Heute kann man das romantisches Kärntner Schlössl für div. Feierlichkeiten exklusiv mieten.

 

Der Gutshof

Das Gut Schloss Lichtengraben liegt im Oberen Lavanttal  zwischen Bad St. Leonhard und Reichenfels, gleich nach dem Ort Wisperndorf, an einer leicht erhöhten Stelle über dem Tal.

Der Betrieb hat ein Ausmaß von 203 ha. Dazu gehören Waldflächen, eine Bio Landwirtschaft und Teiche mit eigenem Fischwasser, Angelteichen und Fischzucht.  

Unter der Petereralm liegt die Hofbrentl, der größte Teil des Gutes, mit dem auch die  Eigenjagd verbunden ist. Dort gibt es auch eine romantische Almhütte in Alleinlage mit einem Angelteich, welche ganzjährig vermietet wird und ein 120 Jahre altes Jagdhaus. Das Schloss ist umgeben von romantischen Naturteichen und Obstgärten, es dient der Familie als Wohnhaus. Eine 218 m² großzügig ausgestattete Selbstversorger Ferienwohnung für 6-9 Pers. können Romantiker, Erholungsuchende, Familien, Fischer, Reiter, … buchen. Man kann überall die behutsamen Hände von Astrid und Andreas spüren, die versuchen so gut wie möglich Altes zu erhalten und doch für unsere Zeit nutzbar zu machen.

 

Die Festräume des Schlosses können auch für verschiedene Anlässe wie z. B. Hochzeiten angemietet werden.

Galerie

Bewertung


Beurteilung aller Benutzer:

  • (1 Stimmen)
  • (1 Stimmen)
  • (1 Stimmen)
  • (1 Stimmen)
  • (1 Stimmen)
  • (1 Stimmen)